Jeschuas Gebet in Johannes 17 ist eine Vision einer Einheit unter den Gläubigen, die der Einheit in seiner Beziehung mit dem Vater entspricht.

„Ich bete darum, dass sie alle eins sind – sie in uns, so wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin. Dann wird die Welt glauben, dass du mich gesandt hast – Joh. 17,21

Wir können darin ebenfalls erkenne, dass die Einheit der Nachfolger Jeschuas ein Schlüssel ist für die Erlösung der Welt.

Sein Gebet fordert uns auf zu glauben, dass dies geschehen wird. Wie können wir zu dieser Einheit beitragen? Erstens sind wir in unseren eigenen Gemeinden aufgerufen, für Einheit zu beten und gegen die aggressiven Geister vorzugehen, die Spaltungen, Klatsch und dergleichen mit sich bringen. Darüber hinaus sollen wir die Vision und Führung unserer Leiter unterstützen, wo diese sich in Übereinstimmung mit der Schrift befindet. Über die örtliche Gemeinde hinaus drückt sich diese Einheit darin aus, dass wir für die Einheit der Leiter und Gemeinden in unseren Städten, Landkreisen und Regionen beten. Dies bedeutet, dass sich Gemeindeleiter zum gemeinsamen Gebet und kooperativen Projekten treffen. Es schließt ein, dass wir für eine Leiterschaft beten, die anerkannt ist und von Gott berufen, die Einheit der Gemeinden in der Stadt zu unterstützen. Sie werden eine aufsichtsführende Rolle haben.

Ebenen an Einheit

Einheit drückt sich auf vielen verschiedenen Ebenen aus. Eine Familie in wahrhaftiger Einheit hat eine gewaltige Kraft als Macht für das Königreich. Eine Ältestenschaft in Einheit hat auch eine große Kraft. Eine ganze Gemeinde hat noch mehr Kraft. Ein apostolischer Strom von Gemeinden hat sogar noch viel mehr Kraft. Wenn Gemeinden in einer ganzen Region in Einheit zusammenstehen, dann haben diese die Macht, die Fürsten der Finsternis über diesem ganzen Gebiet zu binden. In dieser Einheit wird eine große Kraft zur Errettung in jeder Region freigesetzt.

Uns wird gesagt, dass wenn Brüder in Einheit versammelt sind, dann hat Gott dort seinen Segen befohlen (Psalm 133). Einheit kommt durch Liebe, die übernatürlich aus unserer Beziehung mit Jeschua fließt. Jeschuas Gebet dient letztendlich dazu, in aller Welt echte Jünger in Einheit miteinander zu verbinden. Dieses Gebet um Einheit muss sich vor seiner Wiederkunft erfüllen, weil nach seinem Kommen kein Gebet um Einheit mehr nötig sein wird.

Von “dicht” zu “noch dichter”

Der fünffältige Dienst (Eph. 4,11-16) ist ein Schlüssel zu dieser Einheit, insbesondere die Anerkennung von apostolischer und prophetischer Autorität und Leiterschaft, weil wir unter solchen Diensten, die uns ausrüsten, zu der Einheit des Glaubens kommen und zur vollen, umfassenden Mannesreife heranwachsen und vollständig ausgerüstet sind.

Ich glaube, dass nur eine mächtige Erweckung uns diese Einheit bringen wird, die auch eine neue Ausrichtung in der Lehre einschließen wird, so dass wir zusammenkommen können. Die Idee einer oberflächlichen Einheit, in der die Überzeugungen verwässert werden, ist nicht biblisch. Der Geist Gottes kann uns in unseren Überzeugungen näher und immer näher zusammenbringen und uns helfen, uns untereinander gegenseitig in unseren Bemühungen für die Ausbreitung des Reiches Gottes zu unterstützen. Dieses Streben nach Einheit soll unser gesamtes Leben auszeichnen.

Print Friendly