logo
Revive Israel Ministerien

© 31/5/2019 Revive Israel Ministries

Anbetung im Königreich

Cody Archer

hand

Kürzlich während einer Anbetungszeit schaute ich mich im Raum um und bemerkte, dass der Gesichtsausdruck der Menschen so ernst schien. Dies erschien mir unpassend: Wir sangen davon, dass die Nationen Jeschua in Seinem Königreich auf ewig lieben und anbeten werden. Diese Vorstellung bewirkte bei mir ein breites Lächeln – und ich wünschte mir, dass jeder andere ebenso die Freude spüren könne, die ich spürte. (Die größte Freude während einer Woche erlebe ich normalerweise während der Zeiten gemeinsamer Anbetung.)

Das neue Normal

Dann begann sich in mir ein Bild zu formen, von dem ich glaube, dass der Heilige Geist es mir gab: ein Bild der Wohltaten, die wir als Bürger des Königreiches empfangen. Ich sah, wie wir an Jeschua glaubten im Blick auf unsere Rettung, wie wir unsere Sünden bekannten und Vergebung und ein neues Bürgerrecht empfingen (Phil 3:20). Dann passierten wir die Grenze zu Seinem Land (Königreich). Wir wechselten über in eine neue staunenswerte Wirklichkeit: von Lumpen hin zu ewigen Reichtümern!

Sünde, Krankheit, Selbstsucht, Hoffnungslosigkeit... sind nicht länger unser Erbe. Wir betreten ein neues „Normal“, das Leben und Leben in Fülle einschließt (Joh 10:10). Heilung, Liebe, Freude, Gerechtigkeit, Friede... sind die neue Norm im Heiligen Geist (Römer 14:17).

Gemeinschaftliche Anbetung

Als ich mich dort in Jeschuas Königreich stehen sah, schaute ich mich um und sah nur von Freude erfüllte Gesichter bei denen, die Ihn gemeinsam mit mir anbeteten. Überschwängliche Ausdrucksformen von Anbetung waren normal. Säuerliche Gesichter gab es nicht. Freudenrufe wurden begleitet von ausgelassenem Tanz, um den König zu feiern.

Ich empfand, dass der Herr sagte, wir müssen nicht warten bis die Realität des Königreiches in Fülle gekommen ist, bevor wir auf diese Weise anbeten können. Sondern Er erfreut sich sehr an unserer rückhaltlosen Anbetung jetzt – mitten in den Prüfungen dieses Lebens. Wenn wir in der Anbetung wie Kinder sind, bewegt es Sein Herz (Matt 18:3-4). Das Problem ist, dass wir so leicht vergessen, in welche neue Königreich-Realität wir schon hinüber gewechselt sind. Menschenmeinungen, der Kampf mit unseren fleischlichen Wünschen und dämonischen Widerständen können so leicht unsere Zeiten glaubensvoller persönlicher und gemeinschaftlicher Anbetung überschatten.

Triff eine Entscheidung

Aus freiem Willen heute, in diesem Leben, auf lebensprühende Weise anzubeten, ist eine zeitlich begrenzte Dynamik. Eines Tages werden wir auferweckte Körper haben und den Widerstand, den wir jetzt spüren, nicht mehr spüren. Der Kampf in unserem Körper und unserer Seele wird zu Ende sein. Den König anzubeten wird so natürlich und so leicht sein.

Meine Ermutigung ist also: Betritt in deiner Vorstellung jetzt Sein Königreich und lebe dementsprechend! Verbinde dich mit dem ausgelassenen Lobpreis, der im Himmel Tag und Nacht um Seinen Thron herum ist, und bringe ihn auf die Erde. Vergiss, was andere denken oder sagen. Deine Anbetung ist keine Show für sie, sondern eine Audienz bei dem Einen.

Auch wenn wir uns schwach oder angegriffen fühlen oder mit dem falschen Fuß aufgestanden sind, können wir immer noch entscheiden das Beste aus unseren persönlichen und gemeinschaftlichen Anbetungszeiten zu machen, indem wir Ihm unser Liebesopfer und Lobopfer bringen. Er wird solche Entscheidungen für immer wertschätzen und in Erinnerung behalten.

Ein kleiner Tipp für die Tage, in denen du dich niedergeschlagen fühlst und dich nur durch die Anbetungszeit treiben lassen willst: entscheide dich zu lächeln, während du singst. Höre nicht auf zu lächeln, bis deine Gefühle langsam folgen. Indem du Gott dankst für die Segnungen, die du als Bürger Seines Königreiches genießen darfst, und indem du dich entscheidest die negativen Emotionen zu überwinden, versetzt du dich in die Lage, eine erneuernde Zeit der vertrauten Verbindung mit dem König zu haben!


Heiliger Geist: 5 Stufen des Innewohnens

Asher

Asher Intrater spricht über die Entwicklung dessen, wie der Heilige Geist von Genesis an bis heute gewirkt hat. Wie sieht diese Entwicklung aus? Ein kleiner Hinweis: von außen nach innen!

Schau es HIER! 


Zurück

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.