logo
Revive Israel Ministerien

© 30/8/2019 Revive Israel Ministries

Den Leib des Herrn unterscheiden

Ariel Blumenthal

communion

"Denn wer davon isst und trinkt, ohne den Leib zu unterscheiden, der zieht sich das Gericht zu, indem er isst und trinkt. Deswegen sind unter euch viele schwach und krank, und nicht wenige sind schon entschlafen. (1 Kor 11, 29-30 Einheitsübersetzung)

Was lief in Korinth falsch? Welche Sünde führte dazu, dass das Abendmahl, das eigentlich heilen und Leben spenden soll, solche Krankheit und sogar Tod bewirkte? War es die sexuelle Sünde, um die es in Kapitel 5 geht? Oder irgendeine andere Sünde ähnlichen Ausmaßes?

"Darum, meine Brüder, wenn ihr zum Essen zusammenkommt, so wartet aufeinander!" (1 Kor 11,33)

In der jungen Gemeinde in Korinth begann jedes wöchentliche Treffen mit einer Mahlzeit, bei der Brot und Wein auf den Namen und in Erinnerung an Jeschua (Jesus) gesegnet wurden. Nach dem Mahl machten die Gläubigen mit Lobpreis, Gebet, Lehre und der Ausübung der Geistesgaben weiter. Aus den vorausgehenden Kapiteln wissen wir, dass es in der Gemeinde Gruppierungen gab. Einige betonten ihre Zugehörigkeit zu Paulus; andere zogen den Predigtstil des Apollos vor; wieder andere hoben hervor, keinen anderen Lehrer als Jeschua selbst zu haben.

Einige Mitglieder kamen früher als andere zu den wöchentlichen Versammlungen; mit anderen Freunden aus ihrer “Clique”, sprachen sie das Segnungsgebet, riefen über Brot und Wein den Namen des Herrn an und hielten ihr Mahl. Später kamen die anderen, einige nahmen am Essen teil, andere nicht.

Liebe deinen Nächsten

Paulus liest den Früh-Ankömmlingen ernsthaft die Leviten für mehr als eine einfache Unhöflichkeit; Sie versagten darin, ”den Leib des Herrn zu unterscheiden”.  Das meint nicht, dass es ihnen nicht gelungen ist, die mystische Transformation eines Stücks Brot in den buchstäblichen Leib Christi zu erfassen; aus dem Kontext wird vielmehr klar, dass er von dem Versagen spricht, die Macht, Heiligkeit und Autorität zu verstehen, die gemäß Gottes Absicht in einer wöchentlichen Versammlung der Heiligen anwesend sein soll.

Jeder Gläubige ist ein lebendiger Stein, und gemeinsam werden wir zu einem heiligen Tempel aufgebaut, damit Gott selbst darin wohnen kann (1 Pt 2,5; 1 Kor 3,16-17). Gemäß der Schrift ist der erste Ausdruck dieses mystisch klingenden Leibes/Tempels des Messias einfach das, was wir die Ortsgemeinde nennen – egal, ob sie sich in einem Haus, einem öffentlichen Gebäude oder mitten in einem Wald versammelt. Da ist etwas Besonderes, etwas sehr Heiliges an diesem wöchentlichen Treffen der ganzen Gemeinde.

Gib Acht!

 Wenn wir diese Heiligkeit verunglimpfen, indem wir unsensibel bezüglich der Anwesenheit oder Abwesenheit anderer sind, oder wenn wir in eine “Clique” haben, ohne richtig Beziehungen zum Rest der Gemeinde zu pflegen, dann befinden wir uns in der Gefahr, darin zu versagen, den “Leib des Herrn zu unterscheiden”. Und diese Versagen kann, besonders wenn wir Abendmahl feiern, ernste Konsequenzen haben. Mögen jede Person, und jede Gemeinschaft sich prüfen (1 Kor 11,28), damit wir unter uns die Fülle Seiner heilenden Gegenwart genießen können!


Überrumpelt vom Bösen  – Was man tun kann

Asher

Asher Intrater wurde von Angriffen gegen seine Kinder und von Attacken durch andere Leiter überrascht. Da er diese Überraschungen nicht erwartete, war er nicht vorbereitet, sofort auf diese Rückschläge zu reagieren.

Hier ansehen!


Zurück

Bitte BETET für unseren Dienst in Israel. Für unsere Evangelisation unter Israelis, die Gründung messianischer Gemeinden, unsere Jüngerschaftsschule, die prophetische Anbetung und Gebetswachen auf Hebräisch und die finanzielle Unterstützung der Bedürftigen.